Jahresrückblick Sport-, Kunst- und Kulturgemeinschaft E.A.

Wann nix mää iss, wie es soll sei, dann mache merr‘s annerscht, dann mache merr’s nei.

„De Kuckuck kummt hääm!“ 2020

Kultur ist auch in diesen Zeiten seelenrelevant. Von dieser Leitidee waren und sind wir getragen.

Danke an alle, die Folgendes unterstützten:

DE KUCKUCK KUMMT HÄÄM hieß es am Kerwewochenende:
Ein kleines Kartenkontingent konnte an die Kerwevereine der letzten Jahre ausgegeben werden und überraschend viele sahen von nah und fern im Internet zu (am Ende rund 5000 Zugriffe) und schickten Grüße aus aller Welt.

Diese besondere Veranstaltung gelang uns durch Unterstützung der KVK, der Ortsgemeinde, des TPSV, der Tennisabteilung und aller ortsansässigen Kirchen. Vielen mitwirkenden Gruppen konnten wir auch im Corona-Jahr dadurch eine Bühne bieten. Es gab sogar eine „Dorffunk“-Rede, vorgetragen von Lukas Sauer und die Jugend hängte einen von Trauerfarben geprägten Strauß.
Unterstützt wurden wir u.a. durch die E-Werke, durch EDEKA und WASGAU sowie ALKA Gartenbau.

Lasersky aus dem alten Steinbruch Alsenborn

Auch die KERWE ALSENBORN sollte aus unserer Sicht nicht zu kurz kommen. Wir einigten uns auf ein kleines Programm, mit einem Gottesdienst im prot. Kirchgarten. Die Straußjugend sorgte dafür, dass die Kerwerede schriftlich erhalten blieb und sie hängten einen besonderen Strauß! Krönender Abschluss unserer Planung war ein riesiger LASERSKY über E-A. Auch wenn am allzu klaren und hellen Abendhimmel nur wenige Effekte sichtbar wurden, bedanken wir uns für das eine oder andere imposante Foto.

Martins-Laternen für unsere Senioren

 


Ein emotionales Highlight des Jahres war für uns die 
SANKT-MARTINS-AKTION.Leuchtende Gesichter unserer teils traurigen Senioren in den Einrichtungen beflügelten uns eine ganze Weile. Firma Otto Wellstein- Metallbau machte es möglich! Mit dem firmeneigenen Steiger hängten wir über 200 Laternen vor den Seniorenheimen auf, die in den KiTas der Ortsgemeinde, in unseren Schulen und von Privatpersonen liebevoll gestaltet wurden.

Vom 11. bis 13. Dezember setzten wir schließlich die prot. KIRCHE  ALSENBORN in lebensfrohe Farben. Unser Mitglied Kai Diemer war auch hier technischer Leiter, unterstützt durch F. Schreiber, U. Diemer und J. Roth. Eine einzigartige musikalische Andacht wurde außerdem einfühlsam gestaltet von Frau Pfarrerin K. Wolf und den Sängerinnen S. Heinlein und S. Roth, begleitet von M. Helmling.

Alsenborner Advent

Illuminiert sah am darauffolgenden Wochenende auch die KLOSTERKIRCHE Enkenbach prächtig aus.
Vor der beleuchteten Kirche übertrugen wir ab 17.00 Uhr die Ansprache des Ortsbürgermeisters und der Beigeordneten A. Roth und G. Penner. Rund 600 Zuschauerinnen und Zuschauern folgten der Aufzeichnung bis in die Weihnachtstage und schickten Weihnachtsgrüße aus vielen Regionen. Dieser Weihnachtsgruß lebte besonders durch die musikalischen Einspielungen von Stücken der KVK, von E. Kronibus, S. Roth, S. Heinlein und allen Enkenbacher Chören. => „Vorweihnachtlicher Gruß zum 4. Advent“

Ein musikalischer Jahresausklang gelang uns mit der Übertragung des WEIHNACHTSKONZERTES der Sabrina Roth-Band. Neben der Einstimmung aufs Fest erreichten wir Spender*innen für unser neues Jugend-Kultur-Projekt, u.a. Firma Bertram & Leist, de „Oberrschte Krausse-Bäcker“ und Fa. Otto Wellstein- Metallbau.

Um 2021 für Kunst und Kultur präsent zu sein, haben wir Ende des Jahres eine GESCHÄFTSSTELLE eröffnet!

In Planung sind u.a. eine PodCast-Reihe, das 2. Klosterpark-Fest, ein Tag des Offenen Denkmals und vor allem unsere 11. Enkenbach-Alsenborner Kulturtage.

Wenn auch Sie uns unterstützen möchten: info@kultur-ea.de

 

 

Kommentare sind geschlossen.